Product: 
ccc6

Time Capsule und andere Netzwerk-Speichergeräte sind als gemeinsamer persönlicher Cloud-Speicher beliebt. Solch eine Speicherlösung erscheint natürlich auch für Backups eine gute Lösung. Der Gedanke, alle Daten sichern zu können, ohne ein Kabel anzuschließen, klingt sehr verlockend. „Praktisch“ bedeutet oft auch „schnell“ – leider aber nicht bei Backups auf einem Netzwerkvolume. Es gibt mehrere Faktoren, die Ihr Backup beeinträchtigen können, und gerade bei dieser Backupstrategie kommen viele davon zum Tragen.

Sichern Ihrer Daten auf einem Netzwerkvolume

Zuerst sollten Sie sicherstellen, dass Ihr NAS-Volume aktiviert und im Finder anwählbar ist. Anweisungen für den Zugriff auf Netzwerkvolumes sind in der macOS-Hilfe verfügbar. Wenn Ihr Netzwerkvolume nicht in der Quell- oder Zielauswahl von CCC erscheint, sehen Sie in der Dokumentation Ihrer Festplatte nach, oder wählen Sie „Hilfe-Zentrum“ aus dem Hilfemenü des Finders und suchen Sie nach „Herstellen einer Verbindung zu freigegebenen Computern“.

So sichern Sie einen Ordner mit CCC auf einem NAS:

  1. Klicken Sie in der Quellauswahl auf Ordner wählen.
  2. Wählen Sie den Ordner, den Sie als Quelle sichern möchten.
  3. Klicken Sie in der Zielauswahl auf Ordner wählen.
  4. Navigieren Sie zum NAS-Volume, klicken Sie dann auf Neuer Ordner, um auf dem Volume einen neuen Ordner anzulegen, und benennen Sie ihn z. B. mit „CCC-Backup“. Klicken Sie auf die OK-Taste.
  5. Klicken Sie auf Start, um das Backup sofort durchzuführen, oder planen Sie die Ausführung für später.

Hinweis: Wenn Sie Ihr gesamtes Startvolume als Quelle für einen Backupplan auswählen, die auf ein NAS-Volume sichert, schließt CCC automatisch alle systembezogenen Inhalte aus. Im Allgemeinen sollten Sie beim Sichern auf einem NAS einen spezifischen Ordner auf die CCC-Quellenauswahl ziehen, um den Umfang des Backupplans zu reduzieren.

Zugehörige Artikel